Schottlandtour 2011
rain



Do. 08.09.2011

Wetter: Regen, stürmisch
Strecke:  Emden -  Leer - Groningen - Hollanddeich/Ijsselmeer - Ijmuiden/Amsterdam 
Vom Ijsselmeer wegen diesiger Sicht und Dauerregen kaum etwas gesehen

Fähre nach Newcastle (Übernachtung an Bord)



Tages-Km:    303
fähre newcastle
Nach einer stürmischen und regenreichen Fahrt in Ijmuiden/Amsterdam angekommen


fähre
Auf der "Princess Seaways"
Schon älteres Schiff, aber renoviert, Kabinen sehr eng, aber für eine Nacht ok

mopped auf fähre
Mopped wird selber verzurrt, Zurrgurte in schlechtem Zustand, alles sehr eng
gestellt (sind wir von der Colorline Besseres gewohnt !)
Fr. 09.09.2011

Wetter:  sehr diesig, hin und wieder Nieselregen, kurz Sonne, 14 ° C
Strecke:  Newcastle - Hawick - Edinburgh - Callander


Kurze Irrfahrt (trotz Navi) und gefühlte 100 Kreisverkehre (links reinfahren!) durch Newcastle ,
unzählige Radarfallen (aber wird immer per Schild vorgewarnt!) auf der gesamten Strecke



Tages-Km:    275




schotte
Grenze England - Schottland
Schon nach der ersten Rast stellen wir fest: Die Schotten sind nette Menschen !



bmw rast
Unsere erste "Raststäte" - direkt an der Grenze England/Schottland
Die einzige Möglichkeit etwas Warmes zu sich zu nehmen - einen wässrigen Kaffee im Pappbecher





gebäude1
Kurz vor Callander
Der Baustil in Schottland ist toll ! Viele alte Gebäude, kaum Wohnblocks
Die Straßen sind recht rau und nicht immer im besten Zustand



callander unterk
Unsere erste Unterkunft in Schottland
bed & breakfast in Callander




callander


Ein sehr schönes Naturschutzgebiet : Der Trossachs-Nationalpark, die ehemalige Heimat des Rob Roy, dem schottischen Robin Hood

callander
Eine typische, schottische Kleinstadt mit alten, kleinen Häusern: Callander, ca. 1 Fahrstunde
nordl-westl. von Edinburgh gelegen


Sa. 10.09.2011

Wetter:  erst starker Regen, dann Dauer-Nieselregen, sehr bedeckt, 16 ° C
Strecke:  Callander - Darrochs-Falls - Loch Lomond - Callander


Tages-Km:    144
frühstück
Geschmacksache
10 Tage das gleiche Frühstück : Würstchen, gebratener Speck, gebackene Bohnen, Rühr- oder Spiegelei
morgens
Morgens der Blick aus dem Fenster : wieder  Regen - und wie !
straße
Straßen in Schottland: Eng, uneben, toller Straßenverlauf, schöne Gegend mit viel Grün und ... nass !
waterfalls
Die Darrochs-Falls

So. 11.09.2011

Wetter:  Dauer-Nieselregen, sehr bedeckt, 13 ° C, später Starkregen
Strecke:  Callander - Darrochs-Falls - Fort William


Wir wollen bis zur Isle of Skye, brechen aber mittags die Fahrt wegen Dauer-Starkregen ab !



Tages-Km:    140
william
Auch in Fort William gibts schöne, alte Gebäude

Das (überarbeitete) Foto täuscht: grau in grau und Dauerregen !
fort william
Fort William am Abend: Sturm und Regenwolken
pub
In einem Typisch schott. Pub (hier gibts 10 Sorten Bier v. Faß) vergessen wir den Regen
Mo 12.09.2011

Wetter:  Wie wohl? Es regnen wie aus Kübeln;  13 ° C

Strecke: Fort William - Bridge of Skye (Fähre fährt wegen Sturm nicht) - Portree auf der Isle of Skye

Portree, die "Inselhauptstadt" ist total mit Touristen überlaufen und wir finden nur mit Müh und Not eine Unterkunft (nach fast 1 Std. Wanderung durch die City - in Regenklamotten und Helm auf dem Kopf
Tages-Km:    177
portree
Portree am Abend - wenns nicht grad regnet , dann ist es eine sehr schöne, kleine Hafenstadt
hafengeschäft
Der Name des Geschäfts am Hafen von Portree ist bezeichnend für die ganze Tour
Di. 13.09.2011

Wetter:  Sollen wirs noch erwähnen ????
Ok,  es schüttet, sehr  windig, aber wir zwängen uns trotzdem in die noch klammen
Klamotten um die Insel zu erkunden

Strecke:  Portree - "Old Man Storr" - Spitze von Skye - Staffin - Portree


Auf dem ersten Teil der Strecke kommen wir nicht dazu Foto zu machen - zu stark ist der Regen, dann, gegen Mittag wirds zeitweise trocken und erleben eine Insel mit typischen singleroads (oft nicht mehr als 20  km/h möglich und bei Gegenverkehr ist halten angesagt) , einsamen Gegenden, unzähligen freilaufenden Schafen und Rindern und atemberaubender Natur !!



Tages-Km:    108
port1
"Das Ende" der Isle of Skye - kaum Bebauung, Steilklippen, Schafe, verdammt enge Straßen.... und Regen
port2
Die Strecke zur Spitze der Insel ist nichts für Sonntagsfahrer !
port3
Ein Traum für (geübte) Motorradfahrer !
port4
"Das Ende der Welt" erreicht - danach kommt der Atlantik
Mi. 14.09.2011

Wetter:  auf Skye diesig und Nieselregen, dann auf dem an der Fähre nach Mallaig sehen
wir das erste Mal die Sonne !!

Strecke:  Portree - Fähre - Mallaig - Fort William - Fort Augustus am "Loch Ness"


Tages-Km:    185
fähre
Eine moderne, kleine Fähre bringt uns von der Isle of Skye zum Festland
fähre
Wir lassen eine schöne Insel hinter uns !
Land
Viel Wasser, aber eine sehr eindruckvolle Landschaft !
rind
"Viehwechsel" ist in den Highlands normal
scloß
Imposant und aus vielen Spielfilmen (u.a. James Bnd) bekannt: Eilean Donan Castle aus dem Jahr 1220
ness1
Man muß nicht, aber man soll dagewesen sein : Loch Ness
"Nessie" kam aber nicht um sich ihr Futter (Silke) zu holen *g*
nees2
Urige Lokale in Fort Augustus am Loch Ness
ness4
Der Loch Ness ist ein riesiger See (37 km lang, bis 1,5 km breit und bis 230 m tief !)
Do. 15.09.2011

Wetter:  Zeitweise Nieselregen, aber viele trockene Abschnitte !

Strecke:  "Loch Ness" - Fort William - "Glen Nevis" - Callander - Doune
Vorallem die Strecke zum "Glen Nevis" ist für Motorradfahrer ein Kurventraum !!



Tages-Km:    225
nevis
Endlose, kurvige Straßen
gebirge
Eindrucksvolle Gebirge
gebirge
2 Motorradfahrer trafen wir in den 10 Tagen (außer ander Fähre)
landsc
Malerisch
land
Seen sind überall !
Fr. 16.09.2011

Wetter:  Nieselregen und mit 10 ° C kalt

Strecke:  Doune - Edinburgh - Kelso - Bamburgh


Tages-Km:    224
street
Endlose, verdammt enge, hügelige Straßen führen uns zur Ostküste Englands
bamburgh
Bamburgh Castle an der Ostküste Englands, nördl. von Newcastle gelegen
Einfach nur gigantisch !


Sa. 17.09.2011

Wetter:  erst regen, dann Sonne pur (als wir am Anleger eintrafen)

Strecke:  Bamburgh - Newcastle (nur an der Küste entlang)


Tages-Km:    90
rast
Eine letzte Rast vor Newcastle - bei Sonne !!
hafen
Ausfahrt Newcastle Hafen - bye England, bye Scottland !
newc
Trotz Regen: Es war sehr schön !
So. 18.09.2011

Wetter:  Während der Überfahrt war es trocken, wir kommen in Holland an, die Ladeluke der Fähre öffnet sich, es stürmt und es regnet wie Sau !!!

Strecke:  Ijmuiden/Amsterdam - ijsselmeer - Groningen - Leer - Emden

Fotos ?? Fehlanzeige, da Dauerregen und Sturm bis kurz vor Groningen !!



Tages-Km:    325
Fazit:
Schottland wurde seinem Ruf sehr regenreich zu sein gerecht ! Wir hatten aber auch extreme (ein alter Schotte im Pub sagte es sei seit 17 Jahren nicht mehr so regenreich gewesen) Witterung.

Das  Essen ist ok aber alles andere als abwechselungsreich.

Unterkünfte sind überall zu bekommen, aber ca. 20 % teurer als bei uns in Deutschland.

Benzin ist ncht viel teurer als bei uns.

Die Straßen sind sehr gut ausgeschildert, schmaler als bei uns, die singleroads sehr sehr schmal
und oft mit Straßenschäden.

Die Menschen sind sehr hilfsbereit, nett und gesellig.

An den Linksverkehr gewöhnt man sich schnell, aber bei wenig Verkehr und mit etwas Hektik haben wir uns 2 x doch rechts eingeordnet - es ging aber gut.

Schottland gefiel uns landschaftlich nicht ganz so gut wie Norwegen, aber dafür wesentlich günstiger.

Evtl. versuchen wir nochmal in 2012 - vielleicht finden wir ja dieses Mal Mitfahrer ??  
Interesse ? Wenn genügend Fahrpraxis, mind.  750 ccm, aus der Nähe Emden (+/- 100 km) kommend, dann mailt uns an !

Bilder:  Alle Fotos stammen von Jürgen Hoche, 26725 Emden und sind nicht zur weiteren Verwendung bestimmt !
Startseite